Fredensborg Schloss

Das Schloss Fredensborg hat als die bevorzugte Residenz der dänischen Königsfamilie eine Sonderstellung. Das schöne Barockschloss aus dem 18. Jahrhundert wurde als Jagdschloss für den König Frederik 4. erbaut, und gilt heute als der Rahmen größerer, offizieller Staatsbesuche und Familienereignisse der Königsfamilie.

Schloss des Friedens – Dänemarks Versaille
Der Namen „Fredensborg“ (Burg des Friedens) wurde dem Schloss 1722 gegeben als Erinnerung des Großen Nordischen Krieges (1700-1721). Die Schlossanlage ist im Laufe des 18. Jahrhunderts stufenweise erstanden und von den besten, dänischen Architekten der Vergangenheit gezeichnet: J.C. Krieger, Nicolai Eigtved; L. de Thurah und C.F. Harsdorff. Das Schloss und der Schlossgarten bilden eine architektonische Einheit, die als typisch für den französischen Barockstil gilt – deswegen wird es oft „Dänemarks Versaille“ genannt.

Offizielle Besuche und private Familienereignisse
Das Schloss bildet oft den Rahmen für die großen Anlässe der dänischen Königsfamilie. Im Schloss werden u.a. Hochzeiten, Silberhochzeiten und Geburtstage gefeiert. Staatsoberhäupter aus aller Welt werden zu offiziellen Besuchen im Schloss empfangen, und die dänische Königin nimmt hier die Akkreditive der Botschafter/Innen aus dem Ausland entgegen. Bei staatlichen Besuchen ist es Tradition, dass das besuchende Staatsoberhaupt mit einem Diamanten seinen/ihren Namen auf eines der Fenstergläser ritzt.

Historische Gartenanlage im großen Stil
Die Gartenanlage des Schlosses Fredensborg zählt zu den größten, historischen Gartenanlagen Dänemarks. Weite, gerade Alleen gehen in Sternform vom Schloss hinaus – ein Zug aus dem ursprünglichen barocken Stil des Gartens, auch aus Versailles bekannt. Einige der Alleen wurden in neuerer Zeit wiederhergestellt, u.a. Brede Allee (Breite Allee), die 2013 nach einer umfangreichen Restaurierung eingeweiht wurde. Im schönen Garten gibt es zahlreiche Skulpturen zu erleben. Zwischen den Alleen schlingen sich Pfade durch den Wald, der aus dem Ende des 18. Jahrhunderts bis Mitte des 19. Jahrhunderts stammen. Während dieser Zeit wurden fast alle Barockgärten zu einem romantischen Stil umgebaut.

Der reservierte Garten
Teil des Schlossgartens ist der königlichen Familie vorbehalten, aber im Juli und der ersten August-Woche steht der Garten für die Öffentlichkeit offen. Der Kräutergarten, der frisches Gemüse und Blumen für die Königsfamilie liefert, ist ein Besuch wert, sowie eine moderne Orangerie, die 1995 eingeweiht wurde.

Tal der Norweger und nordischer Bauernstand
Es ist ein besonderes Erlebnis das Tal der Norweger zu besuchen. Hier stehen 68 Skulpturen von norwegischen und färöischen Bauern und Fischern. Die Anlage wurde umfangreich restauriert und 2002 nochmal eingeweiht.

Besuchen Sie das Schloss Fredensborg und den reservierten Garten
Im Juli und der ersten August-Woche finden Führungen durch Teile des Schlosses, die Schlosskirche, den privaten Garten und die Orangerie statt. Lesen Sie mehr und finden Sie Eintrittskarten hier.

In diesem Zeitraum ist der Eintritt zum Reservierten Garten zwischen 9.00-17.00 Uhr frei. Der restliche Teil des Schlossparkes ist das ganze Jahr für die Öffentlichkeit zugänglich.

Lesen Sie mehr über Schloss Fredensborg  hier

Öffnungszeiten

01/07/2018 - 05/08/2018 Montag - Sonntag

Teilen Sie diese Seite

Aktualisiert von

VisitNordsjælland info@visitnordsjaelland.com
 

Kontakt

Adresse

Fredensborg Slot
3480 Fredensborg

Fakten

  • Einrichtungen

    • Parkplatz für Busse
  • Klassifikation

    • Sankt Hannes Kreuz

Anreise

Hier Geokoordinaten ansehen

Longitude : 12.3957632
Latitude : 55.9819924