Frederiksværk

Die Stadt zählt zu den dänischen ”Industriedenkmälern” laut des Kulturministeriums. Von Kanonen zur Kanal-Idylle: 1717 beschloss König Frederik IV einen Kanal als Abfluss aus dem Arresø graben zu lassen. Heute fließt der Kanal gemächlich durch Frederiksværk und verleiht der Stadt einen ganz besonderen Reiz. Die vielen gut erhaltenen alten Gebäude am Kanal erzeugen eine schöne Harmonie zwischen Vergangenheit und Gegenwart.

Frederiksværk Stadtplan

Veranstaltungen in Frederiksværk

Machen Sie eine Bootsfahrt auf Dänemarks größtem See Arresø, für ein Konzert in Gjetuset, Drachenfliegen in Liseleje oder eine Tour durch den Krudtværk ....

Krudtværksmuseet

Pulvermühlen-Museum

Besuchen Sie das Pulvermühlen Museum, sehen Sie wie die alten Maschinen arbeiten und erfahren Sie die Geschichte der Schießpulver-Herstellung.

Frederikke

M/S Frederikke

Eine Bootsfahrt auf dem größten See Dänemarks: Segeln Sie mit M/S Frederikke auf dem See Arresø.

Gjethuset

Die Gjethus in 1761-1769 von General Classen erbaut und war ein Kanonengießerei bis 1928. Die Gjethus ist nun Kunst-und Kulturzentrum mit Theater, Musik und Kunst Ausstellungen. Das Café ist geöffnet werktags 10,00-16,00. Samstag 10,00-13,00