Søborg Slotsruin

Auf dem Radweg Nr. 33, der zwischen Gilleleje und Hillerød verläuft, kommen Sie an der Burgruine Søborg vorbei.

Schloss Søborg

Die Burg Søborg stammt aus dem 11. Jahrhundert, als Erzbischof Eskild die erste Burg auf dem Gelände errichtete, eine Festung, die von einer Ringmauer und einem Graben umgeben ist. Die Burg war im Mittelalter eine der größten und bestbefestigten Festungen Dänemarks und wurde gelegentlich als Gefängnis genutzt. Mehrere Könige verweilten einige Zeit auf der Burg, und die Tochter von König Valdemar Atterdag, Margrethe (später Königin Margrethe I. von Dänemark), wurde auf der Burg Søborg geboren. An der Burg liegt eine kleine Marktgemeinde, Søborg, deren große und monumentale Kirche aus der Zeit um 1180 unbedingt einen Besuch wert ist. Sie wurde als Stadtkirche neben der Burg Søborg errichtet. Das Schloss selbst befand sich ursprünglich bei Søborg Sø, einem See, der 1872-96 entwässert wurde, als ein Kanal nach Gilleleje ausgegraben wurde.


Praktische Hinweise

Sie können zur Burgruine entlang der Route 33 zwischen Hillerød und Gilleleje radeln. Wenn Sie mit dem Auto anreisen, gibt es einen kleinen Parkplatz bei Bygaden etwas außerhalb der Stadt Søborg—ein großartiges Ziel für ein Picknick mit Familie und Freunden. Es gibt Picknicktische und Bänke, Grillplätze sowie viel Gras und Felsbrocken, auf denen man sitzen kann.

Teilen Sie diese Seite

Aktualisiert von

VisitNordsjælland info@visitnordsjaelland.com
 

Kontakt

Adresse

Bygaden 22
3250 Gilleleje

Fakten

  • Klassifikation

    • Sankt Hannes Kreuz

Anreise

Hier Geokoordinaten ansehen

Longitude : 12.310009002686
Latitude : 56.090546852677