Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Weihnachten auf Schloss Frederiksborg

An den 4 Adventswochenenden und an jedem Dezembertag können Sie eine schöne Weihnachtsausstellung auf Schloss Frederiksborg erleben.

Türen und Schubladen in den seltenen alten Schränken werden anlässlich von Weihnachten eröffnet und die feinsten Seidenstickereien aus den 1600er Jahren werden im Nationalhistorisches Museum ausgestellt.

Geheime Schubladen und verborgene Schätze

Im Dezember werden die Türen der Schränke aus den 16- und 1700er Jahren geöffnet und eine geheime Welt kleiner Spiegel erscheint. In den Schubladen der Sekretäre wurden Briefe, Schmuck und andere Schätze aufbewahrt, und Korrespondenz mit Geschäftsleuten, Familie und Freunden wurden an ihren Schreibklappen geschrieben. In anderen Schränken wurden kostbare Gewürze aus fernen Teilen der Welt gelagert - an Weihnachten werden die Schubladen wieder gefüllt und die teuren, exotischen Düfte breiten sich aus.

Feine Adel Tischdecken erzählen Geschichte
Nach Tradition werden Seide bestickte Leinen Tischdecken aus der Mitte des 16. Jahrhunderts im Weihnachtsmonat ausgestellt. Die Tischdecken wurden von dänischen Adeligen mit einer Fülle von Einzelheiten hergestellt. Gestickte Wappen bezeugen das starke Geschlecht Bewusstsein des Adels; Biblische Fächer erzählen über den religiösen Alltag und die Pracht von Pflanzen und Blumen zeigt das Interesse am Gartenbau und an der wunderbaren Welt der Natur.

FAKTEN

Öffnungszeiten: Jeden Tag im Dezember 11 - 15 Uhr.

Share your wonders: