VisitNordsjælland
Kanalen i Frederiksværk

Frederiksværk - Von Kanonen bis zur Kanalidylle

Frederiksværk ist nach dem dänischen König Frederik V. benannt. Die Stadt entwickelte sich um die Industrie des Königs und die Kanonengießerei Gjethuset.

Die Stadt Frederiksværk wird durch den Kanal geprägt, der den See Arresø mit dem Roskilde Fjord verbindet. Durch das Stadtzentrum fließt das Wasser langsam und bringt die Natur in die Stadtlandschaft. Der Kanal ist das Lebenselixier der Stadt selbst, denn er versorgt die hiesige Industrie seit dem achtzehnten Jahrhundert mit Energie.

Der künstlich angelegte Kanal, der durch die Stadt führt, kann vom Wald bis zu Dänemarks größtem See, dem Arresø, verfolgt werden. Im Sommer können Sie mit dem schönen alten Holzschiff M/S Frederikke segeln gehen.

Genießen Sie eine Pause auf einem der Plätze der Stadt: dem malerischen Nordtorv, dem neuen Valsetorvet oder auf dem Rasen vor dem Kulturzentrum der Stadt, dem Gjethuset. Das majestätische Gebäude ist das ganze Jahr über Schauplatz von Ausstellungen, Konzerten und anderen kulturellen Veranstaltungen.

Frederiksværk ist auch berühmt für sein stolzes Wahrzeichen, die Schießpulverfabrik, in der Schießpulver gemischt und Kanonenkugeln für die Dybbøl-Kanonen gegossen wurden. In der Schießpulverfabrik können Sie die alten wasserbetriebenen Maschinen in Betrieb sehen, und in der Sommersaison gibt es täglich Führungen.

Willkommen in Frederiksværk. 

Sehenswürdigkeiten, Attraktionen und Aktivitäten

In der Industriestadt Frederiksværk können Sie die alte Schießpulverfabrik besuchen, die die Geschichte der lebensgefährlichen Arbeit mit der Schießpulverproduktion erzählt. Nehmen Sie in der Sommersaison an einem spannenden thematischen Stadtspaziergang teil oder unternehmen Sie eine wunderbare Segelfahrt auf Dänemarks größtem See, dem Arresø.

Praktische Information

Hier finden Sie praktische Informationen zur Planung und Verwendung während Ihres Urlaubs.