Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Æbelholt Klostermuseum - Museum Nordsjælland

Nordseeländischer Heiliger

Ca. 1175 gründeten Augustinermönche ein Kloster in Æbelholt. Der erste Abt des Klosters war der legendäre Abt Wilhelm, der 1224 als Heiliger Wilhelm heiliggesprochen wurde. Es gab Gerüchte über Wunder an seinem Grab, und im Mittelalter strömten die Kranken nach Æbelholt. Er ist als „Heiliger Nordseelands“ in die Geschichte eingegangen.

Skelette in einem Museum

Archäologische Ausgrabungen in den 1930er-60er Jahren legten die Fundamente des Klosters und ca. 800 Skelettgräber und damit gehört das Kloster zu den größten nordischen mittelalterlichen Grabstätten. Einige der Gräber sind im Museum ausgestellt, das auch andere Funde aus den Ausgrabungen beherbergt. Die ausgestellten Skelette zeugen von Lebensumständen, Krankheiten und Tod im Mittelalter.

100 verschiedene Heilkräuter

An das Museum grenzt ein Klostergarten mit weit über 100 verschiedenen Heilkräutern. Kommen Sie vorbei und erfahren Sie mehr über Aussehen, Duft, Wirkung und Geschichte.