Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Der Mann im Kloster - Dauerausstellung im Kloster Esrum

Kommen Sie hinter die Mauern – ins Allerheiligste – zu einem ganz besonderen Sinneserlebnis ab dem 21. April, wenn die Hochsaison mit der Wiedereröffnung der Dauerausstellung „Der Mensch im Kloster“ beginnt.

Ein ganz besonderer Einblick in das klösterliche Leben

Und warum musst du mehr über das klösterliche Leben wissen, fragst du? Das müssen Sie, denn das Leben hinter den dicken Klostermauern ist faszinierend – damals wie heute. Denn warum gingen im Mittelalter eigentlich so viele ins Kloster? Und was sagt das uns modernen Menschen heute?

Alle Sinne kommen bei „Der Mann im Kloster“ zum Einsatz, das durch Klang-, Licht- und Körperinstallationen zu einem stimmungsvollen Erlebnis aus einer anderen Zeit einlädt. Zu den Klängen der Zeitgebete reist man zurück in die Geschichte, in die Zeit, als die Mönche in der prächtigen Klosteranlage lebten. Wenn man den persönlichen Geschichten des Mönchs, des Abtes und des Laienbruders folgt, wird man von den Gedanken an das gelebte Leben hinter den dicken Klostermauern gepackt. Hautnah erleben Sie, wie der Tag, die Stunden und die Minuten damals wie heute einen Raum der Besinnung schaffen.

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit YOKE und Dark Matters durchgeführt und von der Knud Højgaard Foundation gesponsert

Erlebnisse in der Landschaft

„Das Kloster in der Landschaft“, ist eine Serie von Vermittlungserlebnissen in der Natur rund um das Kloster mit einem Rückblick auf die Blütezeit des Klosters. Mit der Eröffnung der neuen Ausstellung können Sie das Kloster sowohl von innen als auch von außen erleben.

Share your wonders: